Immaterielles Kulturerbe

Eine über 350jährige Tradition des Musikinstrumentenbaus im Musikwinkel erfährt Anerkennung. Im Dezember 2014 wurde der vogtländische Musikinstrumentenbau in Markneukirchen in das deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

In vielen Betrieben wird die langjährige Erfahrung vogtländischer Handwerkskunst fortgeführt. Die Produkte zählen weltweit zu den Besten aufgrund ihrer herausragenden Qualität.

Der Musikinstrumentenbau in und um Markneukirchen leistet so einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Landes als Kulturnation.

Wir freuen uns für alle Betriebe und Institutionen in Markneukirchen!

Auf der UNESCO.de Webseite erfahren Sie mehr.